Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Einsteigerfragen Der Einstiegs-Thread Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten...
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten...

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 10 Apr 2013 15:00 #2885

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Ich befinde mich im Urlaub und habe Keine Lust auf die Anwuerfe von Moses einzugehen.
Werde dies in ca.4-5 Wochen aber mit Zitaten aus diesem Strang von Moses, die zeigen, dass er sehr wenig verstanden hat von der Konstruktion der Tuerme und deshalb falsche Rueckschluesse zieht, nachholen.

Einstweilen die Liste der Organisationen mit Menschen die sich kritischen Geist bewahrt haben, die www.911truth.org (mehr als 1700 ausgewiesene Fachleute) unterstuetzen , was fuer sich selbst und gegen Moses Phantasien spricht.

Kleiner HInweis, was die beiden ETH Professoren fuer Baustatik in meinem letzten link (von Daniele Ganser) zur Sprengung von WTC 7 aussagten (im Jahre 2006, als noch kein NIST Bericht (der von 2008) vorhanden war, hat Moses natuerlich unterschlagen und sich sein Zuckerl (um sich selbst zu beluegen ) rausgesucht.

Many organizations have already joined Operation Tip
the Planet’s diverse coalition.
Let’s add yours!

The Thrive Movement
NYC CAN
We Are Change.org
9/11 Truth and Justice in Canada
MUJCA – Muslim-Jewish-Christian Alliance for 9/11 Truth
Veterans for Peace – Central Florida
Newsvoice.se
Agape Christian Community
AMPAC
Political Leaders for 9/11 Truth
The 9/11 Consensus Panel
Reinvestigate 911
Citizens Aware and Asking
9/11 Journey For Truth
Occupy 9/11 Truth
San Diegans for 9/11 Truth
Citizens for an Informed Community (CIC)
Greater Boston Alliance for 9/11 Truth and Justice
Colorado 9/11 Visibility
9/11 Truth Seattle
North California 9/11 Truth Alliance
Connecticut 9/11 Truth and Justice
Nation of Islam
Accountable Democracy
Data Scientist 9-11 Truth
Last Edit: 10 Apr 2013 15:04 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 15 Apr 2013 21:27 #2894

  • Moses
  • Moses's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 243
  • Thank you received: 4
  • Karma: 1
Na, nachdem du in den anderen Threads dich lustig weiter mit deinem "Wissen" blamierst, klingt das mit deinem Urlaub etwas nach fauler Ausrede.
Erst recht, da du diesen nicht zum ersten mal vorschiebst, wenn du mal Farbe bekennen sollst.

Aber mir soll´s recht sein.

Erhole dich mal etwas, vielleicht kommen dann mal brauchbare Argumente von dir.

Gruss Moses
The administrator has disabled public write access.

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 17 Apr 2013 17:37 #2897

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
Moses wrote:
Na, nachdem du in den anderen Threads dich lustig weiter mit deinem "Wissen" blamierst, klingt das mit deinem Urlaub etwas nach fauler Ausrede.
Erst recht, da du diesen nicht zum ersten mal vorschiebst, wenn du mal Farbe bekennen sollst.

Aber mir soll´s recht sein.

Erhole dich mal etwas, vielleicht kommen dann mal brauchbare Argumente von dir.

Gruss Moses

Urlaub ist Urlaub, und wen das Thema interessiert der kann ja zurueck und querblaettern und Deine Falschannahmen und Unterstellungen (Sachabschweifungen) herausfinden.
Auch z.B. die im WTC7 Pfad, wo Bauteile laut Moses (unter normalen Umstaenden, also z.B. ohne Raketenantrieb) mehr als die Beschleunigung des freien Falls (Zeichen und Beweis fuer Sprengung eines Gebaeudes) erfahren koennen. Ein echter Brueller.
Oder die zu den (20 Min.Wanderfeuern in den Etagenbereichen) Feuern und der angeblichen Schwaechung aller verbliebenen Kernstuetzen (wo es brandlastbeddingt kaum Feuer geben konnte) .
Oder zu Moses Nichtverstaendnis der Perimeterwaende in Vierendeel Anordnung.
Oder zu Moses Nichtverstaendnis, das die Etagen der Perimeterwaende gerade nicht als Gelenke anzusehen sind.
Oder zu Moses Nichtverstaendnis der Vertikallasten und (im oberen) Bereich auch Spitzenwindlasten (Spitzen- Horizontal bzw. Laterallasten) mitabfangenden Turmkerne. (mit einem Kern - Querschnitt von ca. 28mx40m)
Oder......oder...
Last Edit: 17 Apr 2013 17:48 by johannes1.
The administrator has disabled public write access.

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 08 Oct 2013 18:42 #2919

  • toennies
  • toennies's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Hallo,

es gibt auf youtube irgendwo einen Film, in dem die physikalischen Bedingungen in den beiden Türmen angeblich nachgestellt werden, u.a. werden Mini-Stahlstangen von vielleicht 30 cm Durchmesser mit einem Gewicht beladen, einem lodernden Kerosinfeuer ausgesetzt und siehe da, sie biegen sich und brechen ...

aber das ist es nicht, worauf ich hinaus will: dieser Film ist eindeutig produziert worden, um die "Verschwörungstheorien" zu entlarven. Hierzu tritt ein Sprengmeister vor die Kamera, der versichert, eine Sprengung hätte Monate an Vorlauf benötigt und sei völlig undenkbar. Er sei vom Fach und könne versichern, dass eine Sprengung, die so einen Einsturz bewirkt, niemals mit einfachen Mitteln bewerkstelligt werden könne, es gäbe nur ein paar ganz wenige Spezialfirmen in ganz Amerika, die dazu überhaupt in der Lage gewesen wären, dieses Gebäude so zu sprengen. Dieses Know-How hätten nur wirklich wenige etc...

Das ist doch die übliche Argumentation: die Vorbereitung wäre zu aufwendig gewesen und hätte niemals geheim gehalten werden können. Aber sie widersprechen sich damit doch selbst: ein paar Ladungen Dynamit um den Flugzeug-Einschlag zu simulieren und etwas brennendes Kerosin machen exakt dieselbe Arbeit, die angeblich nur mit dieser monatelangen Vorbereitung möglich wäre. Dieser Sprengmeister ist für mich der glaubwürdigste Beweis für eine Sprengung, weil er von der "Gegenseite" kommt und schwört, dass so ein Gebäude ohne lange Vorbereitung (also nur mit ein paar Ladungen Dynamit und Feuer, also dem Flugzeugszenario) niemals eingestürzt wäre. Er merkt nur nicht, dass er damit eine Sprengung als einzige Alternative übrig lässt.

Kennt jemand diesen Film, ich würde ihn bei Argumentationen gern zeigen können, finde ihn aber nicht wieder. Und warum hab ich diese Argumentation noch nirgendwo anders gehört? Wenn die Sprengmeister selbst erzählen, dass sie das gesamte Gebäude monatelang präparieren müssten und es deshalb keine Sprengung gewesen sein kann, ist es doch der glaubwürdigste Beweis dafür, dass es eine war. Sonst würden sie doch alle nur noch Feuer legen und warten.

Danke für Antworten und Gruß
Tönnies
Last Edit: 08 Oct 2013 18:47 by toennies.
The administrator has disabled public write access.

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 21 Oct 2013 05:58 #2921

  • johannes1
  • johannes1's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Posts: 144
  • Thank you received: 3
  • Karma: 3
toennies wrote:
Hallo,

es gibt auf youtube irgendwo einen Film, in dem die physikalischen Bedingungen in den beiden Türmen angeblich nachgestellt werden, u.a. werden Mini-Stahlstangen von vielleicht 30 cm Durchmesser mit einem Gewicht beladen, einem lodernden Kerosinfeuer ausgesetzt und siehe da, sie biegen sich und brechen ...
.......

Kennt jemand diesen Film, ich würde ihn bei Argumentationen gern zeigen können, finde ihn aber nicht wieder. Und warum hab ich diese Argumentation noch nirgendwo anders gehört? Wenn die Sprengmeister selbst erzählen, dass sie das gesamte Gebäude monatelang präparieren müssten und es deshalb keine Sprengung gewesen sein kann, ist es doch der glaubwürdigste Beweis dafür, dass es eine war. Sonst würden sie doch alle nur noch Feuer legen und warten.

Danke für Antworten und Gruß
Tönnies

Hallo Tönnies, ich kenne diesen Film nicht, bin allerdings (vgl. NIST Computermodell für WTC 7) grundsätzlich skeptisch gegenüber "Modellen", nochdazu mit lodernden Kerosinfeueren, weil es (auch in den Türmen) wegen der Brandlast nur 20 Minuten Wander Bürofeuer geben konnte und auch das Kerosin (laut FEMA und NIST) in den Türmen nach wenigen Minuten (5-8) weggebrannt war.
Diese Modelle berücksichtigen also nicht die tatsächliche Brandlast, die Wärmeableitung in einer Stahlrahmenkonstruktion (z.T. wird da ein einzelner Doppel T Träger (bzw. H Träger) wie auf einem Spiess gegrillt) , der in WTC 7 vorhandene und bei den Türmen im oberen Berich und den Perimeterwänden (im Kern hat es ja kaum gebrannt) vorhandenen (unbeschädigten!) Brandschutz.

Aus alledem sind solche "Modelle" für die Katz und nicht aussagekräftig und die drei erstmalig in der Geschichte des Stahlrahmenhochbaus angeblich aufgrund von Feuer (und bei den Türmen wegen angeblicher struktureller Schäden , allerdings und das ist verdächtige erst nach 56 bz. 102 Minuten) totalkollabierten Wolkenkratzer wurden gesprengt.

Und ja, Du hast vollkommen Recht, wenn es mit ein paar 20 Minuten Bürowanderbränden ginge, einen Total(kollaps) eines Stahlkonstruktionshochhauses zu bewerkstelligen, könnte man sich die aufwendige Sprengerei an ausgewählten Punkten und mit wochenlanger Vorbereitung sparen.
Die OVT merkt gar nicht was Sie da verzapft, der Propaganda des mainstraims und der kognitiven Dissonanz des grossen Teils der OVT Gläubigen geschuldet.

Gruss
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.182 seconds