Mon01042016

Last update07:36:08 PM

Back Forum Einsteigerfragen Der Einstiegs-Thread Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten...
Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten...

Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 24 Sep 2010 20:42 #989

  • Red Dwarf
  • Red Dwarf's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Posts: 126
  • Thank you received: 10
  • Karma: 2
...aber bisher nicht zu fragen wagten!

Dieser Thread ist ausschließlich für Einsteiger in den Themenkomplex 9/11 gedacht.

Alle sinnvollen Fragen werden nach Möglichkeit umgehend beantwortet. Eine Anmeldung ist für diesen Thread nicht notwendig, die Anfrage ist somit anonym und Angst vor Spott & Häme unnötig.

Spam wird kommentarlos gelöscht.


Red Dwarf,
Moderator
The basic rule of false flag and other disinfo operations is that, if you can keep your basic story in the forefront of the media for three clear days, it doesn't matter what is said after that: everyone will remember the original story as the truth. But this was before the days of the Internet.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 24 Sep 2010 21:48 #991

  • Anonym
  • Anonym's Avatar
Ich stehe hier, sofern es meine Zeit zulässt, auch gerne zur Verfügung.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 24 Sep 2010 22:15 #992

  • Anonym
  • Anonym's Avatar
Anonym schrieb:
Ich stehe hier, sofern es meine Zeit zulässt, auch gerne zur Verfügung.

Willkommen & Danke für dein Angebot, daß wir hier im Einsteigerthread gerne unterstützen werden.

Solltest du auch an einer vertiefenden Diskussion in den anderen Forenbereichen interessiert sein,
melde dich bitte als neuer User an. Dies geht schnell & unkompliziert.


Gruß,
Red Dwarf
The administrator has disabled public write access.

Re: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 19 Jan 2011 16:28 #1637

  • NJDevils
  • NJDevils's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Posts: 9
  • Karma: 0
Guten Tag,

ich habe folgende Fragen :

Frage 1 :

Ich empfinde es als höchst interessant das Nanothermitespuren im WTC-Staub gefunden wurden. Das lässt auf dem ersten Blick unzweifelhaft erkennen, dass wir es hier mit einer kontrollierten Sprengung zu tun haben müssten.
Aber, und das beschäftigt mich schon etwas länger, ist es möglich, dass die Proben vom WTC-Staub nachträglich so manipuliert wurden um das Nanothermitefaktum zu erschaffen ? Ich möchte von Beginn an klar stellen das ich niemandem etwas unterstellen möchte, daher frage ich lediglich nach der Möglichkeit einer nachträglichen Manipulation der Proben. Es soll ja auch in 9/11-Trutherkreisen Individuen geben die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, auch wenn sie vorgeben danach zu suchen.

Also, wie verlässlich sind die Staubproben von Ground Zero ?


Frage 2 :

Wenn ich mir die Videos vom Kollaps der Türme anschaue dann habe ich auf dem ersten Blick das Gefühl als würde man die Türme förmlich "wegblasen", von oben nach unten. Es ist schwer vorstellbar, dass lediglich Feuer die Türme so kollabieren lässt.
Aber, und da komme ich nun zu meiner Frage, wenn Nanothermite der Übeltäter sein sollte, dann frage ich mich, wie das Nanothermite den Impact der Flugzeuge so unbeschadet hat überstehen können, denn wir sehen ja alle eindeutig, dass die Tower direkt an den Einschlagstellen zuerst nachgeben.

a.) Also, wie konnte das Nanothermite den Impact der Flugzeuge "überleben" und anschliessend so verlässlich die Türme kollabieren lassen ?


Frage 3 :

Geht Ihr davon aus, dass Nanothermite auf JEDEM Stockwerk plaziert wurde ? Meiner Meinung nach müsste Nanothermite auf JEDEM Stockwerk plaziert werden da ja die Verschwörer vorher nicht wissen konnten wo genau die Flugzeuge einschlagen werden, oder ?

Frage 4 :

Hat sich in all den Jahren schon mal jemand daran gemacht und eine Arbeit veröffentlicht wie man denn die Türme nun genau gesprengt haben könnte ? Es muss doch einen Erklärungsversuch im 9/11-Truthmovement gegeben haben. Denn, wenn jemand behauptet die Türme wurden gesprengt, dann wäre ich ihm auch dankbar mir zu zeigen wie das denn genau geschehen sei ?


Eigentlich habe ich noch viel mehr Fragen, aber ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand die 4 Fragen beantworten könnte. Ich wäre natürlich auch mit nur einer zufrieden.

Vielen Dank im vorraus,

Lg NJDevil
Last Edit: 19 Jan 2011 16:33 by NJDevils.
The administrator has disabled public write access.

Aw: Re: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 19 Jan 2011 18:36 #1642

  • Sitting-Bull
  • Sitting-Bull's Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Posts: 119
  • Thank you received: 9
  • Karma: 7
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum- eines vorneweg- es gibt gar keine wirklichen dummen Fragen, ich habe mir selbst diese auch schon gestellt.

Zu 1: Grundsätzlich erscheint es mir möglich, dass einzelne Proben manipuliert sein könnten. Um diesen Verdacht aber auszuräumen, haben die Staubprobenlieferanten jeweils Referenzproben an mehrere Wissenschaftler verschickt. Die rot-grauen Chips wurden in ALLEN Proben gefunden. Dann wäre die Frage, wo noch manipuliert worden sein könnte, wenn der Zugang zu einer einzigen Primärquelle gar nicht vorhanden ist. Da es es sich zudem um mehrere unabhängig voneinander handelnde Quellen handelt, so müssten diese sich abgesprochen haben. Das erscheint mir sehr unwahrscheinlich, zudem haben diese Menschen sich teilweise mit eidesstattlichen Versicherungen zur Authentizität und Herkunft/Aufbewahrung des Staubs geäußert. Noch etwas spricht gegen eine Fälschungshypothese: Die Reststoffe der Reaktion, die eisenreichen Mikro-Sphäroiden, wurden auch in den Tests von RJ Lee und dem USGS gefunden. Eine Fälschung schließe ich daher mit an 100% grenzender Wahrscheinlichkeit aus, zudem jemand einen SToff hätte fälschen müssen, der uns allen vorher gar nicht bekannt war, dessen Herstellung keinesfalls einfach ist und wo wir uns fragen müssten, aus welchen Motiv sollte dies geschehen, zumal die beteiligten Wissenschaftler stets andere auffordern, andere Proben selbst zu organisieren und zu beproben. Wenn wirklich etwas Falsches dahinterstecken würde, würde man so nicht agieren!

Zu 2: Thermit selbst ist unempfindlich gegenüber "Hitze, Einschlägen, Zündung", weil es erst ab über 1.000° C reagiert. Für bestimmte "electric thermitic matches" wird genau damit geworben. Das gefundene Nanothermit scheint eine Zündtemperatur von 420° C zu haben. Sofern es sich im Einschlags-/Brandbereich befindet, ist damit die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich, wenn nicht sofort, dann mit Ausbreitung eines Brandes entzündet. Nun kommt die Prämisse ins Spiel, wenn etwas davon reagiert, müsse sofort die gesamte Sprengsequenz starten. Wenn das ganze aber von langer Hand geplant war, wovon wir auf Grund der hochtechnischen Sprengung ausgehen sollten, erscheint es mir absolut unwahrscheinlich, dass man die Ladungen so legte, dass sofort alles gezündet würde. Andersrum: Wenn ich weiß, wo die Flugzeuge hinfliegen, weil auch das kontrolliert wird, präpariere ich die Einschlagszone genau so, dass es aussieht, als ob dort ein langsames Versagen eine plötzliche Kollapssequenz einleitet. Genau aus der Südostecke des Südturms tropft dann auch wenige Minuten vor dessen Kollaps flüssiges Metall heraus- auch ein Glühen wird bei beiden Türmen beschrieben- und der innere Kern versagt, so dass die Außenwand nach innen biegt.

Frage 3: Nein, nicht auf jeden Stockwerk. Drei große Bereiche, in denen Sprengladungen platziert waren- wir haben dazu sogar eine Sprengsequenz ermittelt. Auch wenn diese Sprengung sicher überdimensioniert war, was Sprengungen größtenteils ausmacht ist die Gravitationsenergie, die durch das gezielte Ausschalten der Tragwerksstruktur freigesetzt wird. Siehe: www.911-archiv.net/blog/sittingbull/spre...nz-wtc-nordturm.html

Zu 4: Erstaunlich wenige. Zwei mir bekannte Theorien stammen von Gordon Ross sowie Jim Hoffman. Hoffmans halte ich für nicht plausibel. Die von Ross schon eher.
gordonssite.tripod.com/id2.html
911research.wtc7.net/essays/thermite/blasting_scenario.html
The administrator has disabled public write access.

Re: Aw: Re: Was Sie schon immer über 9/11 wissen wollten... 24 Jan 2011 13:04 #1681

  • NJDevils
  • NJDevils's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Posts: 9
  • Karma: 0
Vielen Dank für die faktenreiche Beantwortung meiner 4 Einstiegsfragen. Ich stelle zu meiner Zufriedenheit fest das hier nicht mit Behauptungen um sich geschmissen wird um darüber hinaus jegliche faktische Untermauerung vermissen zu lassen.

Wenn ich mir die Beantwortung der Frage 3 durchlese (inkl. Quellenverweis), dann erscheint das Argument der "....schrittweisen Destabilisierung der Statik durch Sprengsätze" als das einzig sinnvollste um den Kollaps der Twin Towers zu erklären.

Frage 5 :

Eine der Hauptargumente für die Sprengung der Twin Tower sind die Explosionen in beiden Türmen nachdem die Flugzeuge eingeschlagen sind. Diese Explosionen fanden in unregelmässigen Zeitabständen statt bis der jeweilige Kollaps der Türme einsetzte.
Gibt es audiovisuelles Bildmaterial welches explizit solche (Vorspreng-)Explosionen dokumentiert hat oder kann das 9/11-Truthmovment "nur" mit Zeugenaussagen argumentieren ?

Als Anmerkung zu Frage 5 möchte ich noch auf das Videomaterial von Richard Siegel (9/11 Eyewitness video.google.com/videoplay?docid=-4563604978641682920# ) verweisen. Auf seinem, von Hoboken aus gedrehten 9/11-Film, hört man mächtige Explosionen kurz vor dem Kollaps des Süd-Turms. Ich halte diese gewaltigen Explosionen für einen plumpen Audiofake um einen Sachverhalt zu erschaffen der jeglicher realen Grundlage zu entbehren versucht, kann das jemand bestätigen bzw. meine Feststellung dementieren ?
Last Edit: 24 Jan 2011 13:20 by NJDevils.
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.166 seconds